Freitag, 15. Juni 2018

Blumenkohl mit Sardellen – Cavolfiore alle acciughe / Crostini Pitiglianesi



Ein Abstecher in die Toskana, Pitigliano an der südwestlichen Spitze der Toskana, an der Grenze zu Latium gelegen, ist als das kleine Jerusalem bekannt mit einer Synagoge aus dem 6. Jahrhundert. Es liegt auf einem Tuffsteinhügel, etwa 20 km von der Bolsena Caldera entfernt. Die Geschichte der Stadt ist stärker als alle anderen Orten der Maremma von Juden mitgeprägt, die im 16. Jahrhundert in Pitigliano Zuflucht vor Verfolgung und Vertreibung fanden, ist seit der Zeit der Etrusker besiedelt.

Blumenkohl besitzt in der südlichen Toskana (auch bekannt als Cimone) eine alte Tradition, er ist vermutlich über Arezzo und Venedig aus Zypern im 18. Jahrhundert eingeführt worden. Obwohl die Franzosen den meisten Blumenkohl in Europa verzehren, ist Italien der größte Anbauer nach Indien und China auf der Welt.








Blumenkohl mit Sardellen – Cavolfiore alle acciughe / Crostini Pitiglianesi
20180615toko



Zutaten:

1 Blumenkohl von etwa 650 g
Wasser
Meersalz
Olivenöl, extra vergine
1 Knoblauchzehe, geschält und angedrückt
1 Peperoncino croccante, ganz
5 Sardellen in Olivenöl, gehackt
½ Bund Blattpetersilie, fein gehackt
Toskanisches Brot vom Vortag, ungesalzen




Zubereitung:

Den Blumenkohl säubern, die härteren äußeren Blätter entfernen, in sehr kleine Röschen/Stücke teilen und gründlich säubern. In einen Topf mit Salzwasser für ungefähr 7 bis 9 Minuten dämpfen.

In der Zwischenzeit in einem kleinen Topf das Olivenöl mit der geschälten und leicht zerdrückten Knoblauchzehe erhitzen, bis sie leicht gebräunt ist, anschließend den Knoblauch entfernen und aufbewahren; nun die Peperoncino und die gehackten Sardellenfilets hinzufügen. Mit einem Gabel gut vermischen und die Filets leicht zerdrücken, wenn die Sardellen fast geschmolzen sind, die fein gehackten Petersilie hinzufügen.

Pane Rustico in Olivenöl auf beiden Seiten bräunen und auf der Belegseite mit dem Knoblauch einreiben. Blumenkohl durch ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen. Die Blumenkohlröschen auf den Crostini anrichten und mit der Sardellensoße und der restlichen Petersilie gleichmäßig bestreuen. Noch warm servieren.













Keine Kommentare:

Kommentar posten