Dienstag, 24. Juli 2018

Rotbarsch mit Erbsen-Creme oder Kürbis-Püree

Rotbarsch mit Erbsen-Creme/Kürbis-Püree
20180724toko



Zutaten Fisch:

4 x 125 g Rotbarschfilet, mit Haut, geschuppt
Olivenöl, extra vergine
Meersalz und weißer Pfeffer aus der Mühle
50 ml Fischfond
Zubereitung siehe ganz unten



Zutaten für die Version mit Erbsen:

Olivenöl, extra vergine
3 Frühlingszwiebeln, klein geschnitten
30 ml Gemüsebrühe
400 g Erbsen, geschält
1 Zweig Thymian, nur die Blätter
1 Msp. Oregano, gerebelt
1 TL Süßrahmbutter, kalt
Meersalz und weißer Pfeffer aus der Mühle
2 Walnüsse, gehackt, kurz geröstet
4 Oliven, schwarz, ohne Stein, fein gehackt


Zubereitung für die Version mit Erbsen:

Frühlingszwiebeln in Olivenöl glasig dünsten, mit Gemüsebrühe ablöschen und anschließend die Erbsen und den Thymian sowie den Oregano zugeben und weich kochen.

Walnüsse klein hacken und ohne Öl in einer Pfanne bei niedriger Hitze anrösten. Oliven fein hacken.

Erbsen mit der Butter mit dem Handmixer aufpürieren und mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.

Oliven unter das Erbsenpüree mischen und als Spiegel auf den Teller geben, Rotbarsch darauf anrichten und mit den Walnüssen bestreuen.



Zutaten für die Version mit dem Kürbis:

Olivenöl, extra vergine
400 g Hokkaido-Kürbis, fein gehackt
30 ml Gemüsebrühe
1 Kartoffel, mittelgroß, mehlig kochend, fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe, entkeimt, gehackt
Meersalz
1 Msp. Muskat, frisch gerieben


Zubereitung für die Version mit dem Kürbis:

Kürbiswürfel in Olivenöl anbräunen, mit Gemüsebrühe ablöschen und die fein gewürfelte Kartoffel sowie den Knoblauch zugeben und alles zusammen weich kochen. Mit dem Handmixer aufpürieren und mit Meersalz und Muskat abschmecken. Wenn das Püree zu dick ist, mit etwas Brühe verdünnen.



Zubereitung Fisch:

Einen Esslöffel Olivenöl in eine Antihaftbratpfanne geben und Rotbarschfilets mit der Hautseite nach unten anbräunen.
Filets wenden, mit dem Fischfond ablöschen und für etwa acht Minuten (abhängig von der Dicke der Filets) ohne Deckel dünsten, so dass die Filets glasig bleiben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten