Freitag, 7. September 2018

Speckknödel Ampezzana - Canederli allo speck al burro fuso



Die Herkunftszone des Grana Pandano Trentino DOP oder Trentingrana aus der Familie der Grana Padano ist geografisch begrenzt auf die Provinz Trento und einige Ortschaften in Südtirol.Dadurch wird die Besonderheit der landwirtschaftlichen Strukturen mit Höhenlagen von 600 bis 1800 m in diesem Gebirgsregion unterstrichen. Der Grana Pandano Trentino besitzt 32 % Fett i. Tr. und wird ausschließlich aus tagesfrischer Alpen Weidemilch oder Heumilch, Lab und Salz in     hergestellt. wird Er wird in Laiben zu 35 kg produziert und während der besonders langen Reifezeit von 18-36 Monaten entwickelt er seinen besonderen, würzig-aromatischen Geschmack.
 






Speckknödel Ampezzana -
Canederli allo speck al burro fuso
20180709toko



Zutaten:

200 g Brot, altbackenes, grob gewürfeltes/gebrochenes
125 ml Milch, zimmerwarm
100 g Südtiroler Speck, fein gewürfeltes
50 g roher Schinken, mager, fein gewürfelter
½ Zwiebel, braun, fein gewürfelte
50 g Salami, magere, fein gewürfeltes
1 Hühnerei, Klasse L, versprudelt
½ Bund Plattpetersilie, fein gehackte
1 MS Muskatnuss, frisch geriebene
Meersalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Weizenmehl, tipo 00, Type 405, nach Gusto
75 g Sauerrahmbutter, zerlassen
Grana Padano Trentino (Trentingrana), frisch gerieben



Zubereitung:

Das gebrochene altbackene Brot mit der Milch für eine Stunde in einer Schüssel einweichen und ab und an umrühren. Die Fleischsorten und das Gemüse getrennt vorbereiten.

In einer Pfanne bei mittlerer Hitze zuerst den Speck, dann den Schinken vorsichtig anbraten, nun die Zwiebeln zugeben und glasig dünsten.

Etwaige übrig gebliebene Milch aus der Schüssel mit dem altbackenen Brot abgießen, Brot vorsichtig ausdrücken und mit dem Speck-Schinken-Zwiebelmasse, Salami und dem verschlagene Ei gleichmäßig vermischen. Zwei Drittel der Blattpetersilie, Muskatnuss, Salz und Pfeffer unterheben und je nach Kompaktheit des Teigs noch etwas Mehl zugeben um einen festen Teig zu erhalten. Mit nassen Händen kleine Canederli formen und in wallendem Salzwasser etwa 12 Minuten ziehen lassen.

Butter schmelzen, die fertigen Canederli mit einem gelochten Kochlöffel aus dem Wasser nehmen, kurz abtropfen lassen und mit der geschmolzenen Butter beträufelt, der restlichen Blattpetersilie sowie frisch geriebenen Trentingrana bestreut anrichten und heiß servieren.























Keine Kommentare:

Kommentar posten