Montag, 15. Januar 2018

Blutorangen und Pistazien











Pasta mit Blutorangen und Pistazien
20180115toko




Zutaten für 4 Personen:

400 g Tagliatelle
Kochwasser
1 Lorbeerblatt
3 EL Paniermehl
2 Blutorangen, unbehandelt, Schalen-Zesten 1 Orange und Saft von beiden
1 Blutorange, nur die Filets
Olivenöl, extra Vergine
2 Sardellenfilets in Öl, mit der Gabel zerdrückt
16 Oliven, schwarz, façon grecque, ohne Stein, halbiert
24 Pistazien, ungesalzen, sehr grob gehackt
1 Peperoncino, Schärfe nach Gusto
Meersalz und weißer Pfeffer



Küchenutensilien:

Zestenreißer



Zubereitung:

Paniermehl in Olivenöl goldbraun rösten und zur Seite stellen. Orangenschale mit dem Zestenreißer abschälen und den Saft auspressen.

Tagliatelle nach Packungsangabe in Salzwasser mit einem Lorbeerblatt halbgar kochen.

In der Zwischenzeit in einer hohen Pfanne die Sardellen in Olivenöl mit einer Gabel zerdrücken. Blutorangensaft zugeben und aufkochen lassen. Sardellenfilets, schwarze Oliven, ganze Peperoncini und grob gehackte Pistazien hinzufügen, die tropfnassen Tagliatelle hinein geben (Pastawasser aufbewahren) und mit al dente unter gelegentlichem rühren, kochen lassen. Der Orangensaft verbindet sich dabei mit dem Pastawasser und dem Olivenöl zu einer cremigen Sauce, wird sie zu dick, etwas Pastawasser zugeben. Am Ende die Orangenschale zugeben und unterrühren.

Mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen und die gerösteten Semmelbrösel darüber streuen und einige Orangenfilets dazu legen.













Keine Kommentare:

Kommentar posten