Montag, 4. Dezember 2017

Szekler Schnitte



Die Szekler Schnitten gibt es wer es größer Mag auch als Kuchenversion, als Szekler Kuchen eben und sie ist ebenso mit den Nussschaumschnitten verwandt, die im Teig zusätzlich geriebene Mandeln enthalten und der Belag auch nur aus einer Baiser Haube bestehen kann. Dieser kann ebenso als Torte oder Blechkuchen daher kommen.











Szekler Schnitte
20171204toko




Zutaten Teig:

200 g Süßrahmbutter, gewürfelt, zimmerwarm
120 g Kristallzucker, fein
2 Eigelb vom Hühnerei der Klasse M
½ Päckchen Backpulver
275 g Weizenmehl, Type 405, gesiebt


Zutaten Belag:

6 Eiweiß, vom Hühnerei der Klasse M, steif geschlagen
1 Prise Salz, fein
6 Eigelb, vom Hühnerei der Klasse M, verschlagen
320 g Kristallzucker, fein
320 g Walnüsse, frisch hell geröstet, gemahlene Nüsse
abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
schwarze Ribisel/Johannisbeer oder Schwarzkirsch Konfitüre oder Gelee (zum Bestreichen)



Zubereitung:

Eigelb mit dem Zucker schaumig hell schlagen, dann die Butter unterrühren. Backpulver mit dem Mehl vermischen und zu den anderen Zutaten geben und alles miteinander zu einem homogenen Teig verkneten. Abgedeckt für 30 Minuten rasten lassen und anschließen 0,5 Zentimeter dick passend für das Backblech auswalken. Ein Backblech mit Backtrennpapier auslegen und den Teig hineinlegen mit der Konfitüre oder Gelee bestreichen.

Die Walnüsse hell ohne Fett in einer Pfanne anrösten, vom Feuer ziehen, umgießen und auskühlen lassen.

Backrohr auf 180° C, Ober- und Unterhitze vorheizen.

Für den Belag, das Eiweiß mit der Prise Salz sehr steif schlagen. Das Eigelb mit dem Zucker ebenfalls schaumig hell schlagen. Zitronenschale und die gerösteten Walnüssen locker unterheben dann das Eiweiß vorsichtig unter die Masse heben und über die Konfitüre-/Geleeschicht gleichmäßig  verteilen.

Auf dem unteren Einschub für 40 bis 45 Minuten backen. Falls der Teig oben dunkel zu bräunen beginnt, mit Aluminiumfolie bedecken.














Keine Kommentare:

Kommentar posten